Die gesamte Menüführung der Panasonic Lumix DMC-FZ200 EG-K Bridgekamera erweist sich als gut strukturiert und übersichtlich. Weiterhin überzeugt die Panasonic Lumix DMC FZ200EG-K als eine Bridgekamera, die Fotos mit einer guten bis sehr guten Fotoqualität produziert. Eine große Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten zur manuellen Anpassung ist vorhanden und weiterhin zeichnet sich das Produkt durch die riesige Bandbreite an Motivprogrammen aus.

Panasonic LUMIX DMC-FZ72EG-K Premium-Bridgekamera (16,1 Megapixel, 60x opt. Zoom, 7,5 cm LC-Display, elektr. Sucher, Full HD Video) schwarz
179 Bewertungen
Panasonic LUMIX DMC-FZ72EG-K Premium-Bridgekamera (16,1 Megapixel, 60x opt. Zoom, 7,5 cm LC-Display, elektr. Sucher, Full HD Video) schwarz
  • MOS Sensor mit 16,1 Megapixel Auflösung
  • Lumix DC Vario Objektive mit 60-fach opt. Zoom (5-fach digital), Lichtstärke: F2,8-5,9, Brennweite: 20-1200 mm, bei Videoaufnahmen 2 -1320mm
  • 7,5 cm (2,8 Zoll) LCD mit einer Auflösung von 460.000 Pixeln
  • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100 bis 6400, Optischer Bildstabilisator
  • Lieferumfang: Panasonic DMC-FZ72EG-K Lumix Digitalkamera schwarz, Li-Ionen-Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Trageriemen, CD-ROM, Objektivdeckel, Schnur des...

Die HDR-Funktion erfüllt ebenfalls ihre Dienste und außerdem dürfen sich die Anwender auf eine sehr hochwertige Videoqualität freuen, sofern die Videos in AVDHD aufgenommen werden. Das klappbare Display stellt an der Kamera weitere enorme Bereicherung dar und ist beispielsweise dann von Vorteil, wenn Aufnahmen mit einem Stativ oder nah am Boden gewünscht werden. Ein weiterer Vorzug dieses Displays besteht für die praktische Nutzung darin, dass das Motiv selbst bei größerer Sonneneinstrahlung noch deutlich erkennbar ist.

Die Verarbeitung ist ordentlich und sauber. Des Weiteren sollte die ‚Lebensdauer’ des Akkus als weiteres positives Merkmal erwähnt werden.

Negative Merkmale der Panasonic Lumix DMC-FZ200 EG-K

Ein Kritikpunkt bezieht sich auf das Objektiv, das im ausgeschalteten Zustand nicht komplett im Gehäuse der Kamera verschwindet. Daher kann der Objektivdeckel das Objektiv auch nicht komplett verschließen, was wiederum zu einer starken Verschmutzung oder Einschränkung der Funktionsweise des Objektivs führen kann.

Weiterhin sollte das Verhalten des Displays bei dunklem Licht erwähnt werden, das in diesem Fall zu rauschen beginnt. Ein Blaustich ist einem Großteil der Fotos ebenfalls nicht abzusprechen, so dass die meisten Fotos mit relativ kühlen Farben präsentiert werden. Bei einer pixelgenauen Betrachtung ab 400 Pixel weisen die Fotografien Mängel auf und ebenso muss angeführt werden, dass die Bilder ab einem Bereich von ISO 400 rauschen. Um eine manuelle Scharfeinstellung zu realisieren, müssen sich die Anwender in Geduld üben. Außerdem müssen die Fotografen bei starken Zoomfaktoren darauf Acht geben, dass die Bildqualität deutlich in Mitleidenschaft gezogen wird. Zu guter Letzt würde der praktische Umgang mit der Kamera gewiss leichter fallen, wenn ein Handbuch vorhanden wäre.

Unser Fazit zur Panasonic Lumix DMC-FZ200 EG-K

Diese Panasonic Lumix Bridgekamera würden wir vor allem Hobby-Fotografen empfehlen. Die strukturierte Menüführung oder die Vielzahl an Motivprogrammen sind Argumente, die deutlich für das Modell sprechen. Außerdem lässt das Display ebenso wenige Wünsche offen wie die Lebensdauer der Akkus. Auf der anderen Seite müssen die Verbraucher jedoch akzeptieren, dass das Objektiv nicht vollständig im Kameragehäuse verschwindet und der unzureichende Weißabgleich einen Blaustich zur Folge hat. Eine Bildqualität bleibt bei starken Zoomfaktoren auf der Strecke und außerdem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unseres Erachtens nach nicht ganz stimmig.

Ausgewähles Video zur Panasonic Lumix DMC-FZ200 EG-K Bridgekamera

0 Bewertungen

Hinweis: Aktualisierung am 15.11.2018 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Hinweis: